forum für sprachkunst

 

Aber hören wir denn, wie der Baum sich entfaltet, der junge?

Marie Luise Kaschnitz

 

Öffentliche Rezitationen / Lesungen

Grenzspuren - Mittenlicht

Die Suche des Menschen nach seiner Mitte bildet den Fokus des neuen Programms von Barbara E. Hellermann und Klaus Herbig. Auf poetischen und musikalischen Wegen loten die beiden Künstler Grenzspuren der menschlichen Existenz aus. Den Polen illusionärer Weltflüchtigkeit einerseits und der Sucht nach materiell-irdischer Erfüllung andererseits ist der moderne Mensch in vielfältigen Facetten ausgesetzt. Diesen Bewegungen gehen die Künstler in moderner Poesie und mit Impro-visationen auf Viola, Bracella und Violine nach. Sie ergründen die darin verborgene Sehnsucht des Menschen nach einer schöpferischen Mitte. So führt das Programm in mehreren Stufen in Richtung einer ganz individuell entstehenden Heimat - in Richtung Mittenlicht.

 

die Premiere: Sonntag, 25. September 2016, Die Christengemeinschaft Zürich, Untere Zäune 19, 8001 Zürich, 17 Uhr

die Zweite: Samstag, 19. November 2016, die andere saite, sumvitg 85, 7423 Sarn/ Gemeinde Cazis, 18 Uhr

die Dritte: Freitag, 7. April 2017, Einblick Anthroposophie, Wartstr. 3, 8400 Winterthur, 20 Uhr


Flyer Grenzspuren-Mittenlicht

Video Aufführung

 

Rezitationen / Lesungen für Ihren Anlass buchen

Das forum für sprachkunst organisiert Rezitationen und Lesungen zu Dichtern, ihren Biographien oder ausgewählte Sachthemen. Diese können als einzelne Aufführungen in Veranstaltungen Ihrer Organisation/Ihres Unternehmens integriert oder als Workshops / Seminare als künstlerisches Angebot in Tagungen und Konferenzen gebucht werden.

Aus dieser Auswahl von Dichterportraits schöpfen Sie:

Rose Ausländer, Ingeborg Bachmann, Gottfried Benn, Paul Celan, Joseph von Eichendorff, Johann Wolfgang von Goethe, Caroline von Günderode, Friedrich Hölderlin, Friedrich von Hardenberg (Novalis), Marie-Luise Kaschnitz, Else Lasker-Schüler, Conrad Ferdinand Meyer, Christian Morgenstern, Rainer Maria Rilke, Nelly Sachs, Friedrich Schiller, William Shakespeare, Georg Trakl, Karl Thylmann

Themenorientierte Programme mit verschiedenen Texten (Prosa, Lyrik, Drama) aus folgenden Bereichen:

  • Zeitalter (Antike, Mittelalter, Renaissance, deutsche Romantik, Realismus, Moderne)
       
  • Menschheitsthemen (z.B. Geburt, Tod, Liebe, Leid)
     
  • Naturthemen (z.B. Pflanzen, Jahreszeiten, Natur­Bilder, Tag-Nacht)
     
  • Künste (Malerei, Bildhauerei, Musik, Tanz)
     
  • Orte (z.B. Schweiz, Europa, Gärten, Kosmos, Wüste, Gebirge)

Bei Interesse wird ein individuell für Sie konzipiertes, und der Veranstaltung entsprechendes Programm erstellt.

 

 

Archiv

Öffentliche Rezitationen / Lesungen

Marie Luise Kaschnitz- zwischen ich und Welt
Lesung im Kunsthaus Zürich , 1. November 2012

wandlung.immer wieder. Stufen und Möglichkeiten menschlicher Entwicklung: ein Programm mit Prosatexten von Partick Roth, Gedichten von Paul Celan, Hilde Domin, Marie Luise Kaschnitz und vielen anderen.
Kunsthaus Zürich, 11. Feb, 6. März, 10. April 2011

Maria-Sophia: Gedichte und Lieder zu Maria und der Weltenweisheit, Baden-Rütihof und Zürich, Mai 2010

Zwischentöne: Gedichte zur Bilder-Austellung von Kathrin Spring, Farbenklänge der Natur
31. Januar 2010, Paracelsus-Spital Richterwil

Rainer Maria Rilke: Ein Dichter auf der Suche nach dem Heimat-Ich
Lesung und Rezitation von Briefen und Gedichten mit Klaviermusik
Sprache: Barbara E. Hellermann, Musik: Hiroko Hashizume
Freitag 19. Juni 2009, Sils-Maria (nahe St. Moritz), Schweiz

 

Kontakt:

sprachkunst
Barbara E. Hellermann
Schmittebuck 1
CH-5425 Schneisingen

kontakt@sprachkunst.ch

fon:  +41 56 508 58 65

 

   
  design: |  e-mail an  |   last update: March, 18 2013  |